Kontakt

Die private Krankenversicherung für Referendare

Alles voll digitalisiert, auf Dich angepasst und ohne Mehrkosten.
Jetzt Beratung vereinbaren
DeBeam Beamtenversicherung Bild zu PKV für Referendare

Die PKV für Referendare

Die PKV für Referendare

Das bietet die private Krankenversicherung

Versicherungsfreiheit bei Verbeamtung
Anspruch auf Beihilfe durch Dienstherrn
Individuelle Leistungsgestaltung
Besseres Preis-Leistungs-Verhätnis

Die private Krankenversicherung für Referendare

Wenn Sie bald Ihr Lehramtsreferendariat beginnen, haben Sie schon gehört, dass Sie sich um eine Krankenversicherung kümmern müssen. Denn auch Referendare müssen sich seit dem Jahr 2009 versichern lassen. Viele Referendare entscheiden sich dann für eine private statt für eine gesetzliche Krankenversicherung. Warum das so ist, welche Vorteile eine private Krankenversicherung für Referendare hat und weitere wichtige Informationen verraten wir in diesem Beitrag.

Gesetzliche oder private Krankenversicherung für Referendare?

Im Referendariat haben Sie meist eine Versicherungsfreiheit, wenn Sie verbeamtet werden. Das heißt, Sie haben die Wahl, ob Sie sich gesetzlich oder privat versichern lassen. Nur wenn Sie nicht verbeamtet, sondern angestellt werden, sind Sie automatisch gesetzlich versichert. In der Regel sind Sie aber Beamter auf Widerruf und damit versicherungsfrei. Sie müssen sich dann selbst um eine Versicherung kümmern.
Gesetzliche oder private Krankenversicherung für Referendare ist die Frage, die Sie nun beschäftigen wird. Sie als Referendar haben genauso wie normale Beamte einen Anspruch auf Beihilfe durch Ihren Dienstherrn. Beihilfe ist eine finanzielle Unterstützung, die bei ärztlichen Behandlungen zum Tragen kommt. Die Kosten, die durch diese Behandlungen entstehen, werden von der Beihilfe zu 50 bis 70% übernommen. Wie viel dies genau ist, hängt vom jeweiligen Bundesland ab, indem Sie Ihr Referendariat machen. Der entscheidende Punkt dabei ist, dass Sie die Beihilfe nur beanspruchen können, wenn Sie eine private Krankenversicherung abschließen. Für die gesetzliche Krankenversicherung gibt es außer in wenigen Ausnahmen keine Unterstützung. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Referendare für eine private Krankenversicherung.
Eine private Krankenversicherung für Referendare hat außerdem den Vorteil, dass Sie den Umfang Ihres Versicherungsschutzes selbst gestalten können. Die Leistungen sind nicht wie bei der GKV vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Möchten Sie Wahlleistungen bei einem Krankenhausaufenthalt beanspruchen? Dann können Sie dies einfach in Ihre Versicherung aufnehmen lassen. Ebenso können Sie auf Leistungen verzichten. Je nachdem, welche Leistungen in Ihrer privaten Krankenversicherung für Referendare schlussendlich enthalten sind, ändert sich die Höhe Ihres Tarifs.
Ihre Vorteile mit DeBeam
Langjährige Erfahrung in der Beratung von Beamten
Unabhängiger Vergleich mit vielen Testsiegern 
Die besten Tarife für jede Lebensphase

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Die Unterschiede von GKV und PKV für Referendare

Damit Ihnen die Entscheidung zwischen der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung etwas einfacher fällt, haben wir hier die Unterschiede festgehalten. Die Beiträge einer gesetzlichen Krankenversicherung richten sich nach Ihrem Einkommen. Ein gewisser prozentualer Anteil, der ungefähr bei 15,5% liegt, wird als Beitrag monatlich gezahlt. Angestellte profitieren als Pflichtversicherte vom Arbeitgeberanteil. Circa die Hälfte des Beitrags wird vom Arbeitgeber übernommen. Wenn Sie als Referendar Beamter auf Widerruf sind, gilt dies für Sie leider nicht. Sie müssen den kompletten Beitrag an die gesetzliche Krankenkasse entrichten.
Bei der privaten Krankenkassenversicherung errechnet sich der Beitrag an den Aspekten Alter, Gesundheitszustand und Leistungsumfang. Je nach Bundesland werden circa die Hälfte der Kosten von der Beihilfe übernommen, weshalb die PKV günstiger als die GKV sein kann.
Dass Familienmitglieder ohne Einkommen mitversichert sind, gibt es nur bei der gesetzlichen Krankenkasse. Familienmitglieder müssen bei der privaten Krankenversicherung eigenständig versichert werden. Dafür profitieren sie aber ebenfalls von der Beihilfe und bekommen Teilkosten erstattet. Für Lebens- oder Ehepartner sind dies ungefähr 70% und für berücksichtigungsfähige Kinder sogar 80%.

Wie können Referendare beim Abschluss einer Versicherung vorgehen?

Eine Entscheidung zu treffen, ist tatsächlich gar nicht so einfach. Denn welches Versicherungsmodell das bessere ist, lässt sich pauschal nicht sagen. In der Regel ist das Preis-Leistungs-Verhältnis bei der privaten Krankenversicherung für Referendare geeigneter. Nehmen Sie sich in jedem Fall Zeit für diese Entscheidung und spielen Sie unterschiedliche Angebote einmal durch.
Dann gehen Sie im Idealfall wie folgt vor:
Entscheidung zwischen GKV oder PKV
Vergleichen verschiedener Versicherungsgesellschaften und deren Angebote
Stellen eines Antrags auf Krankenversicherung
Rückmeldung der Versicherungsgesellschaft
Abschluss der Krankenversicherung

Ein individuelles Beratungsgespräch kann helfen

Wenn Sie bei der Entscheidung zwischen gesetzliche oder privater Krankenversicherung für Referendare nicht weiterkommen oder nicht wissen, welches Versicherungsangebot zu Ihnen passt, kann ein Beratungsgespräch mit einem Experten aufschlussreich sein. Wir von DeBeam haben uns auf eine unabhängige Versicherungsberatung spezialisiert und wollen mit Ihnen gemeinsam die beste private Krankenversicherung finden, die zu Ihren Vorstellungen passt. Mit unserem Wissen können wir alle Fragen klären und Bedenken, die Sie noch haben, aus dem Weg räumen.
Unabhängigkeit ist für uns oberste Priorität. Wir arbeiten nicht mit einer Versicherungsgesellschaft zusammen, sondern können von einer ganzen Bandbreite an Versicherern und Angeboten schöpfen. So finden wir eine PKV, wie Sie sich sie vorstellen. Fragen Sie jetzt ein Erstberatungsgespräch an.
Ihre Vorteile mit DeBeam
Langjährige Erfahrung in der Beratung von Beamten
Unabhängiger Vergleich mit vielen Testsiegern 
Die besten Tarife für jede Lebensphase

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu der privaten Krankenversicherung für Referendare

Nun beantworten wir noch einige Fragen, die häufig zur privaten Krankenversicherung für Referendare gestellt werden. Falls Sie noch weitere Fragen haben, zögern Sie nicht, einen Termin für ein Onlineberatungsgespräch zu vereinbaren.
DeBeam Beamtenversicherung Bild zu wichtige FAQ Referendare

Sind Referendare automatisch versichert?

Nein, Referendare sind nicht automatisch versichert. Sie müssen sich selbst darum kümmern, eine Krankenversicherung abzuschließen. Als Beamter auf Widerruf haben Sie die Wahl zwischen gesetzlicher oder privater Krankenversicherung.

Was passiert nach dem Referendariat mit der Krankenversicherung?

Wenn Sie weiterhin in einem Angestelltenverhältnis arbeiten, dann bleiben Sie bei der gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert. Nur wenn Sie über eine gewisse Einkommensgrenze kommen, haben Sie die Möglichkeit, sich privat versichern zu lassen. Sind Sie als Beamter bei der GKV versichert, können Sie noch innerhalb einer Frist nach Ihrer Statusänderung die Versicherung wechseln. Sind Sie schon privat versichert, dann bleiben Sie dies auch. Ihre Beiträge passen sich womöglich an, da Sie nun in den Beamtentarif wechseln.

Gibt es auch in der GKV eine Beihilfe für Referendare?

In der Regel gibt es keine Beihilfe für die gesetzliche Krankenversicherung. Nur in wenigen Ausnahmen ist dies möglich, wie beispielsweise im Bundesland Hamburg.

Gibt es eine spezielle Versicherung für Referendare?

Manche Versicherer bieten extra Tarife für Referendare oder Beamtenanwärter an. Gelockt wird mit vergünstigten Beiträgen, die jedoch nicht immer die beste Wahl sind. Da eigentlich jede Versicherungsgesellschaft mit ähnlichen Bedingungen arbeiten muss, werden die Beiträge nach dem Referendariat oder der Ausbildung angepasst und entsprechend erhöht. Je nachdem kann es sein, dass die Kosten für die PKV mit einem zunächst günstig erscheinenden Tarif am Ende höher sind als die Kosten eines normalen Tarifs.

Ich helfe Ihnen, die richtige Wahl zu treffen

Sollten Sie als angehender Referendar bei der Wahl der richtigen privater Krankenversicherung noch Fragen haben, kann ein individuelles Beratungsgespräch hilfreich sein. Gerne helfe ich Ihnen weiter, Ihre Wunschversicherung zu finden und gehe dabei auf Ihre individuellen Vorstellungen ein. Ich habe jahrelange Expertise auf dem Gebiet der privaten Krankenversicherung und kann Ihnen Tarife von verschiedenen Versicherern vorstellen. Fragen Sie jetzt ein Beratungsgespräch an!